Ranez.Ru |  
НГПУ
Факультет Иностранных Языков

Разделы Ranez.Ru

Алфавитный указатель

История поступлений

Самые читаемые

Топики на английском

Топики на немецком

Библиотека

Цитата дня

Обсудить статью

Фотоальбом

>> Добавить статью


Каталог ссылок

Справка (FAQ)

 

WORTBETONUNG § 33 - § 36

Ranez.Ru > Помощь в учебе абитуриентам и студентам > Студенту > Немецкий язык > Phonetik und Grammatik >

Версия страницы для печати

§ 33. Begriff der Wortbetonung. Unter der Wortbetonung verstehen wir das Hervorheben einer Silbe im Wort. Die deutsche Betonung entsteht durch starke Spannung aller artikulierenden Sprechorgane; sie ist aber auch mit der Veränderung der Tonhöhe und mit der Veränderung des Tempos verbunden: eine betonte Silbe spricht man gewöhnlich höher, lauter und langsamer als eine unbetonte.

Die Wortbetonung ist traditionell, d. h. die Betonung im Wort kann nicht nach Belieben verändert werden, das Wort muß so betont werden, wie es die Tradition verlangt.

Das deutsche Wort hat meistens eine Betonung. Zusammengesetzte Wörter können mehrere Betonungen verschiedener Stärke haben. Wenn das Wort mehrere Betonungen hat, ist gewöhnlich eine Betonung am stärksten. Sie wird Hauptbetonung genannt. Die schwächere Betonung nennt man Nebenbetonung und die schwächste — rhythmische Betonung.

Die Hauptbetonung wird mit einem kurzen Strich oben links vor der betonten Silbe, die Nebenbetonung durch einen kurzen Strich links unten vor der betonten Silbe bezeichnet, die rhythmische Betonung bleibt unbezeichnet, z. B.: 'Wasser, ver'lieren, 'umziehen, 'Steinkohlenbergwerk, Ok'to-berrevolu;tion.

Im Russischen bezeichnet man die Betonung über dem Vokal der betonten Silbe, z. В.: поворот.
Die rhythmische Betonung entsteht durch eine rhythmische Abstufung der unbetonten Silben in drei- oder mehrsilbigen Wörtern. Rhythmisch betont wird z. B. die letzte Silbe in den Wörtern 'wartete, größeren, die erste Silbe im Wort Universität.

Eine rhythmische Betonung können auch Suffixe und Stammsilben bekommen, z. B.: 'undankbar, 'absichtlich, 'Hausaufgabe, 'Hauptbahnhof, 'aufmerksam, 'unaufmerksam.

Diese rhythmische Betonung kann unter Umständen verstärkt werden (siehe § 40) und wird dann zu einer Nebenbetonung. Da die rhythmische Betonung schwach ist, bezeichnet man sie nicht. Darum spricht man von nur zwei Betonungen im deutschen Wort. Die Betonung in zusammengesetzten Wörtern hängt vom Sprechtempo und der Stellung des Wortes im Satz ab. (siehe § 38)

 

§ 34. Betonung in einfachen Wörtern und abgeleiteten Wörtern mit unbetonten Suffixen und Präfixen.

1. Deutsche einfache Wörter und abgeleitete Wörter mit den Suffixen -e, -er, -el, -en, -ler, -ner, -chen, -te, -ste haben eine Betonung. Sie fällt auf die Stammsilbe, gewöhnlich auf die erste Silbe im Wort, z. B.: der 'Schüler, der 'Tischler, der 'Gegner, die 'Frage, die 'Wurzel, das 'Mädchen, 'kleiner, 'sagen, 'morgen, 'vierte, 'schönste.

2. Wörter mit den Präfixen be-, ge-, er-, ver-, zer-, ent-, errip- haben die Betonung auf der Stammsilbe, z. B.: be'spre-chen, ge'fallen, die Er'zählung, ver'traut, zer'streut, ent'lang, der Emp'fang.

3. Wörter mit den Suffixen -ung, -heit, -keit, -schaft, -sal, -turn, -mut, -ling, -ing, -nis, -lein, -in, -ig, -lieh, -bar, -sam, -haft, -los haben die Betonung auf dem Stamm, z. B.: die 'Richtung, die Ge'sundheit, die'Freundschaft, das'Schicksal, der 'Frühling, die 'Finsternis, das 'Bächlein, die 'Lehrerin 'lustig, 'dankbar, 'langsam, 'stimmlos.

 

§ 35. Betonung in abgeleiteten Wörtern mit betonten Präfixefi. Wörter mit betonten Präfixen haben gewöhnlich nur eine Betonung auf dem Präfix.

1.  Verben mit trennbaren Präfixen auf-, an-, aus-, ab-, bei-, nach-, vor-, zu- und den Komponenten zusammen-, fort-, weg-, weiter-, voran-, herunter- u. a. haben die Betonung auf der ersten Komponente, z. B.: 'aufstehen, 'anführen,   'beibringen,   'vorschlagen,   'zuhören, zu’sammenblei-ben,  'fortgehen,  'weglaufen, he'runterkommen.
Die Substantive mit diesen Komponenten haben die gleiche Betonung, z. B.: die 'Aussprache, die 'Abfahrt, der 'Vortrag.

2.  In Verben mit den Präfixen durch-, über-, um-, unter-, hinter-, voll- fällt die Betonung auf diese Präfixe, wenn sie trennbar sind, z. B.:  'durchfallen,  'überlaufen,  'umschreiben, 'unterbringen, 'hinterhalten, 'vollfüllen; wenn sie untrennbar sind, fällt die Betonung auf den Stamm, z. B.: durch'queren, über'legen, um'kreisen, unterstreichen, hin-ter'lassen, voll'bringen. In den entsprechenden Substantiven fällt die Betonung häufig mit der Betonung im Verb zusammen,  z.B.: 'umbauen—der  'Umbau,  unter'suchen — die Untersuchung,   aber:   unterrichten — der 'Unterricht, un-ter'scheiden — der 'Unterschied, unterschreiben — die 'Unterschrift,    über'fallen—der   'Überfall,   über'geben — die 'Übergabe.

3. Die Komponente wieder- ist trennbar und betont, z. B.:   'wiederfinden,   'wiedergeben.   Eine Ausnahme bildet das Verb wieder'holen, in dem die Betonung auf den Stamm fällt. Die entsprechenden Substantive haben die gleiche Betonung, z. B.: die 'Wiedergabe, die Wiederholung.

4. Bie Komponente wider- hat die Bedeutung gegen; sie ist untrennbar und unbetont:  die Betonung im Wort fällt auf den Stamm, z. B.: wider'legen, wider'rufen, wi-der'stehen (aber: der 'Widerstand). Eine Ausnahme bilden die Verben  'widerspiegeln  und  'widerhallen,   in  denen   die erste Komponente betont und trennbar ist. In den entsprechenden Substantiven fällt die Betonung gewöhnlich auf die erste Komponente, z. B.: der 'Widerruf,  der 'Widerstand, der 'Widerspruch.

5. Verben mit dem Präfix miß- können die Betonung sowohl auf diesem Präfix, als auch auf dem Stamm haben: wenn zwischen miß- und dem Stamm kein anderes Präfix steht, fällt die Betonung auf den Stamm, das Präfix ist unbetont, z. B.: miß'achten, miß'fallen, miß'lingen, miß'bil-ligen; wenn zwischen miß- und dem Stamm noch ein Präfix steht, wird das Präfix miß- betont und der Stamm nicht betont, z. B.: 'mißverstehen, 'mißbehagen.

Substantive, Adjektive und Adverbien mit dem Präfix miß- haben die Betonung immer auf dem Präfix, z. B.: die 'Mißgunst, die 'Mißhandlung, das 'Mißverständnis, 'mißliebig, 'mißtrauisch.

6. Substantive, Adjektive und Adverbien mit dem Präfix un- haben in der Regel die Betonung auf dem Präfix, z. B.: die 'Ungeduld, das 'Unglück, 'ungesund, 'ungenügend, 'ungern.

In Adjektiven mit dem Präfix un- ist gewöhnlich die Stammsilbe betont, wenn es keine entsprechenden Adjektive ohne un- gibt, z. B.: un'zählig. In diesem Fall kann das Präfix unbetont sein oder äHcTfrrlythmisch nebenbetont werden (wenn zwischen dem Präfix und dem Stamm noch eine unbetonte Silbe steht), z. B.: un'zählig, aber: ,uner'müdlich.

 

§ 36. Betonung in abgeleiteten Wörtern mit betonten Suffixen. Wörter mit betonten Suffixen haben nur eine Betonung auf dem Suffix.

1. Abgeleitete Substantive mit Suffixen fremder Herkunft -ei, -ie [i:], -al, -at, -ant, -aner, -graph, -log, -nom, -tat,  -tion,  -ion,  -ismus und Wörter mit dem Suffix -ier haben die Betonung auf dem Suffix, z. B.:  die Bäcke'rei, die Analo'gie, die Mo'ral, das Dik'tat, der Aspi'rant, der Ameri'kaner, der Photo'graph, die Revolution, die Reli-'gion, der Sozialismus, der Ban'kier; aber: die 'Heimat, die 'Heirat.

Substantive, in denen das Suffix -ie wie [ja] ausgesprochen wird, haben die Betonung auf der vorletzten Silbe, z. B.: die 'Linie, die Ko'mödie, die Tra'gödie, die Fa'milie, die Ma'terie.

2. Substantive mit dem Suffix -ik haben die Betonung entweder auf dem Suffix oder auf dem Stamm. In betonter Stellung ist der Vokal in dem Suffix -ik lang, in unbetonter kurz, z. B.:

  • [i:k]: die Mathema'tik, die Phy'sik, die Kri'tik, die Re-pu'blik;
  • [ik]:  die Pho'netik,   die Gram'matik,  der 'Kritiker.

3. Das Suffix -or ist im Singular unbetont, im Plural betont; der Vokal ist in diesem Suffix immer lang und eng (auch wenn es unbetont ist), z. B.: der   'Doktor— die Dok-'toren, der 'Traktor — die Trak'toren.

4.   In deutschen Ortsnamen mit dem slawischer» Suffix -in [i:n] fällt die Betonung auf das Suffix, z. B.: Ber'lin, Schwe'rin.

5.  Verben mit dem Suffix -leren haben die Betonung auf diesem Suffix, z. B.: marschieren, spa'zieren, Die entsprechenden Substantive haben die gleiche Betonung, z. B.: re'gieren — die Re'gierung.


Внимание!!!

Внимание!!! Вся ответственность за использование данного материала полностью возлагается на человека, его использующего. Администрация сайта не несет ответственности за возможные неточности; фактические и орфографические ошибки в тексте; за проблемы, которые могут возникнуть на экзаменах, зачетах или при других формах проверки знаний. Скрыть предупреждение!



← Предыдущий текст
PHONETIK UND GRAMMATIK DER DEUTSCHEN SPRACHE

 

Следующий текст →
Jingle bells - Тексты рождественских песен на английском


Информация по тексту (показать все / скрыть)

Нашли ошибку?!

Если Вы вдруг обнаружили в тексте ошибку, сообщите, пожалуйста, нам.

Авторское право

© 2003—2017 Любое использование материалов, перепечатка их, размещение на каких-либо других источниках хранения и переноса данных (информации) только с разрешения авторов публикаций и администрации сайта. При цитировании материалов ссылка на сайт обязательна!


Проголосовать:    1   2   3   4   5 

Имя

Комментарии

К текущему тексту комментарии отсутствуют.

* Комментарии к материалам являются частными мнениями лиц, их написавших.


Читать все комментарии


Написать комментарий

Имя:

E-mail:

Комментарии:

 

** Отправляя комментарий, Вы соглашаетесь с тем, что Вы даёте право сайту воспроизводить Ваше имя, Ваши слова и указанные Вами аттрибуты. Администрация сайта имеет право отказать в размещении комментария без объяснения причин. Реклама и мат запрещены!


Верх страницы

Оставить отзыв
Сокровища Монтесумы 3. Скачать долгожданное продолжение любимой логической игры!

Новые материалы

2013, Май 23
2013, Февраль 24
2012, Ноябрь 04
2012, Октябрь 11
2011, Декабрь 27
2011, Декабрь 02
2011, Ноябрь 01
2011, Октябрь 23
2011, Август 09
Все поступления

Популярное в этом месяце

Популярные статьи

Ответы на Форуме

Последние обсуждения

Понравился сайт?!

Размести ссылку на эту страницу у себя в блоге:)

 
Данный интернет-сайт носит исключительно информационный характер, и ни при каких условиях информационные материалы и цены, размещенные на сайте, не являются публичной офертой, определяемой положениями Статьи 437 ГК РФ.