Ranez.Ru |  
НГПУ
Факультет Иностранных Языков

Разделы Ranez.Ru

Алфавитный указатель

История поступлений

Самые читаемые

Топики на английском

Топики на немецком

Библиотека

Цитата дня

Обсудить статью

Фотоальбом

>> Добавить статью


Каталог ссылок

Справка (FAQ)

 

Mein Lieblingsmonat.

Ranez.Ru > Помощь в учебе абитуриентам и студентам > Студенту > Немецкий язык > Немецкие тексты (ПУПР) >

Версия страницы для печати

Monat der ersten Frühlingsblumen

Es ist der Monat des Tauwetters und der ersten Frühlingsblumen. Der Schnee taut so schnell, dass sogar die kleinsten Nüsse über ihre Ufer treten und Wiesen und Felder überschwemmen. In dieser Zeit gehen die ersten Feld- und Waldblumen auf: Schneeglöckchen, Lungcnkraut, Primel, Krokus. Am linde des Monats kann man die ersten Maiglöckchen entdecken. Sie verbreiten einen richtigen Frühlingsduft in der reinen frischen Luft. Für die Bäume beginnt die Zeit des Saftsteigens. Besonders auffallig ist das bei der Birke. Die Spechte sind wohl die ersten Vögel, die das bei der Birke erraten. Sie wissen, dass dieses Getränk gesund ist und dass es sehr gut schmeckt. Auch die Ameisen verlassen in dieser Zeit ihre unterirdischen Quartiere und wagen sich zum ersten Mal nach draußen, um sich in der Sonne zu wärmen. Die ersten Fliegen sind ebenfalls schon da, und die fleißigen Spinnen haben bereits ihr erstes Netz gesponnen. Bald, sehr bald werden schon die ersten Lerchen trillern. Wisst ihr aber auch, wie die Lerchen singen? Eine steigt hoch in die Luft hinauf, und während sie langsam dahinschwebt, singt sie lustig und spaßig. An ihrer Stelle steigt ein anderer Vogel auf und beginnt sein Lied. Uns kommt es aber so vor, als verklinge das Lcrchenlied nie an jedem warmen Tag.

 

Der Höhepunkt des Sommers

Dieser Monat liegt in der Mitte des Sommers. Er ist der wärmste Monat des Jahres. Nun reift schon manches Gemüse und wir können an ersten Erdbeeren und Süßkirschen naschen. Auch die ersten Pilze sind in unseren Wäldern zu linden.

Später als alle anderen Bäume erblüht die Linde. So mancher weiss nicht, warum die Linde so spät ihre Blüten bekommt, erst Anfang dieses Monats. Die meisten Bäume und Sträucher bilden ihre Fruchtknospen schon im Herbst, deshalb erblühen sie auch im Frühling bei der ersten Wärme. Die Linde dagegen bekommt ihre Blüten nur auf den neuen Frühlingssprossen und deshalb steht sie erst Mitte des Sommers in ihrer blütcnrcichcn Tracht.

Immer seltener hören wir jetzt Vogelstimmen. Die Vögel haben ihren Nachwuchs aufgezogen. Ihre Kleinen sind bereits kräftig genug, um für sich selber zu sorgen. Die meisten Vögel ruhen sich in diesem Monat aus, sammeln Kraft für den langen Weg in den Süden. In dieser Zeit sind Gewitter sehr häufig. Eben erst schien die Sonne, plötzlich siehe da, der Himmel verdunkelt sich, und schon tobt das Sommergewitter. Und kaum sind die letzten Tropfen gefallen, scheint wieder die Sonne. Aber wie leicht atmet es sich nach einem kurzen und ergiebigen Sommerregen!

Schön sind auch die Nächte. Nachts duften Gräser und Blumen besonders stark. Alles schläft. Plötzlich hört man das Lachen des Uhus, und dann ist wieder alles still.

 

Bilder des Herbstwaldes (nach A. Rembes)

Tage nun immer kürzer, die Nächte länger und kälter. Wie mit einem Zauberstab berührt, haben die Birken goldene, rote, dunkelbraune Blätter bekommen. Der Espcnwald steht wie in Flammen da, und nur den herrlichen Tannen kann der Herbst nichts machen, sie bleiben immer dunkelgrün. Die Pappeln haben braune Trachten angelegt. Der Wind rcisst ihre schönen Kleider unbarmherzig ab, wirft sie zu Boden und bildet einen wunderbaren bunten Teppich. Im Wald ist es an sonnigen Tagen ganz still, weil die meisten Vögel schon nach dem Süden weggeflogen sind. An einem Herbsttag ging ich durch solch einen stillen Wald. Nicht weit von mir hörte ich plötzlich ein schweres lautes Stöhnen und bald darauf ein Krachen. „Aha, ein Elch kämrjft mit dem anderen", ging es mir den Kopf. Ich versteckte mich hinter einen großen Baum und beobachtete von dort aus das Herbstturnier der Waldriesen. Da es aber ziemlich gefährlich ist, verließ ich bald den Ort des Kampfes und ging weiter. Nach etwa hundert Metern bemerkte ich ein hübsches Eichhörnchen. Es kletterte schnell auf eine hohe Eiche, spießte einen Pilz auf ein dünnes Stöckchen und ließ sich wieder auf den Boden nieder. Nach einer Minute kletterte es wieder mit einem Pilz hoch in seine „Wohnung"... Mit einem Wort, das Leben im herbstlichen Wald geht weiter, obwohl nur wenige Vögel zurückgeblieben sind: Krähen, Sperlinge, Elstern. Sie bleiben hier den Winter über. Überall stehen schon verwelkte und sogar trockene Blumen und Gräser... Die letzten schönen Bilder des herbstlichen Waldes...

 

Ein Tag im Winterwald

An einem Januartag schnallten ich und mein Freund die Schier an und begaben uns in den Wald. Es war ziemlich warm, der Schnee klebte sogar an den Sohlen. Vertrauliche Stille wie bei nächtlichem Mondschein, nur ein Zwitschern der Vögel in den Baumkronen belebte das Schweigen des Winterwaldes. Der Himmel war leicht bewölkt und lag in einem seltsam blauen Lichte. Wenn die rötliche Sonnenscheibe hervorguckte, so schien es, als funkelten auf der Schneedecke Millionen Kristalle. Wie angenehm, zu dieser Zeit im Walde zu sein! Vor unseren Augen breitete sich ein junger Fichtenwald aus. Er stand stumm, steil aufstrebend, mit eng geschlossenen Kronen. Unten, in dieser weißen erstarrten Welt, verliefen Spuren, die von mannigfaltigem Leben zeugten. Da war die Spur von Hirsch, dort hatte sich der weite Sprung eines Hasen abgezeichnet, zierliche Spuren von Waldmäusen sahen wie Perlenketten aus. Wir fuhren weiter und kamen in den kleinen Eschenhain, der uns sogleich in seinen Baum nahm, mit seiner zauberhaften Schönheit einfach verblüffte. Die Bäume standen tief im Schnee versunken und träumten ihren Wintertraum. Oben auf einem Baum saß ein Gimpel. Er hatte uns sofort bemerkt und hüpfte von einem Zweig auf den anderen. Bald gesellten sich noch zwei Gimpel zu ihm, plusterten sich, indem sie uns so verwundert anblickten wie wir sie. Plötzlich kam der Windstoß, warf eine Schcchaube von der Krone auf sie herab. Die Gimpel schüttelten sich und flogen auf einen anderen Baum. Wieder blickten wir uns einander an. Das dauerte nur aber eine Weile. Um die Vögel nicht zu verscheuchen, standen wir wie erstarrt, ohne jegliche Bewegung. Sie plusterten sich abermals, zwitscherten und schwangen sich in die Luft.

(nach A Rembes)

 


Внимание!!!

Внимание!!! Вся ответственность за использование данного материала полностью возлагается на человека, его использующего. Администрация сайта не несет ответственности за возможные неточности; фактические и орфографические ошибки в тексте; за проблемы, которые могут возникнуть на экзаменах, зачетах или при других формах проверки знаний. Скрыть предупреждение!



← Предыдущий текст
Abflug ab Schiphol

 

Следующий текст →
Phonetic processes in Old English (the system of consonants)


Информация по тексту (показать все / скрыть)

Нашли ошибку?!

Если Вы вдруг обнаружили в тексте ошибку, сообщите, пожалуйста, нам.

Авторское право

© 2003—2017 Любое использование материалов, перепечатка их, размещение на каких-либо других источниках хранения и переноса данных (информации) только с разрешения авторов публикаций и администрации сайта. При цитировании материалов ссылка на сайт обязательна!


Проголосовать:    1   2   3   4   5 

Имя

Комментарии

ааа
Дата: 08.09.2010 19:55
IP: Logged

пожалуйста помогите! нужны тексты на немецком про железную дорогу!

* Комментарии к материалам являются частными мнениями лиц, их написавших.


Читать все комментарии


Написать комментарий

Имя:

E-mail:

Комментарии:

 

** Отправляя комментарий, Вы соглашаетесь с тем, что Вы даёте право сайту воспроизводить Ваше имя, Ваши слова и указанные Вами аттрибуты. Администрация сайта имеет право отказать в размещении комментария без объяснения причин. Реклама и мат запрещены!


Верх страницы

Оставить отзыв
Сокровища Монтесумы 3. Скачать долгожданное продолжение любимой логической игры!

Новые материалы

2013, Май 23
2013, Февраль 24
2012, Ноябрь 04
2012, Октябрь 11
2011, Декабрь 27
2011, Декабрь 02
2011, Ноябрь 01
2011, Октябрь 23
2011, Август 09
Все поступления

Популярное в этом месяце

Популярные статьи

Ответы на Форуме

Последние обсуждения

Понравился сайт?!

Размести ссылку на эту страницу у себя в блоге:)

 
Данный интернет-сайт носит исключительно информационный характер, и ни при каких условиях информационные материалы и цены, размещенные на сайте, не являются публичной офертой, определяемой положениями Статьи 437 ГК РФ.